Donnerstag, 3. März 2016

{Romantisches Engadin}





Wie versprochen, 
schwärme ich euch heute weiter von den schweizer Bergen vor.
Das Highligth unserer Sportferien war eine Ausfahrt 
von San Jon nach Bain Crotsch
mit anschliessendem Fondue Essen auf der Ranch "klick".
Das kann ich euch nur wärmsten empfehlen.
Es war märchenhaft in der Abenddämmerung 
durch tiefverschneite Landschaften zu gleiten.
Dem schnaufen der Pferde und knirschen des Schnees unter den Kufen zu lauschen
und in der Ferne das gedämpfte Läuten der Schellen zu hören,
die das zweite Pferdegespann ankündigten.
Über uns vielen die letzten Schatten ins Tal und nach kurzer Zeit
funkelten auch schon die Sterne vom glasklaren Himmel.
In Felle gewickelt und mit Wärmeflaschen ausgerüstet, 
war auch die Eiseskälte gut auszuhalten.
Glühwein und Punch trugen des weiteren dazu bei,
dass man sich auch von innen wohlig warm fühlte.

Das Natur-Pur-Erlebniss war einfach so autentisch,
dass wir uns nicht gewundert hätten, 
wenn plötzlich auch noch ein Bär oder Wolf 
unseren Weg gekreuzt hätte.
Was dann aber Gott sei dank doch nicht geschah :-).
Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch in Guarda, 
dem kleinen Dorf dem die Geschichte über Schällenursli 
entsprungen ist.
Mehr dazu in einem späteren Post...
Herzlichst
Melanie





Kommentare:

  1. Hört sich gut an...träum... :-))))
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisi

      Das hört sich nicht nur so an ;-).
      Falls ihr mal in die Schweiz fahrt, kann ich euch diese Kutschfahrt nur ans Herz legen.

      Herzlichst
      Melanie

      Löschen

Vielen ♥ Dank für deine lieben Worte...

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...