Sonntag, 10. August 2014

{Die Aufklärung...}

 
 
 
 
 Wenn der Film nicht angezeigt wird,
hab ich dir {hier} den Link dazu.
 
 
 
 
...hilft zu verstehen,
dass wir die brauchen,
die oft als Last für Gesellschaft
und Krankheitswesen angesehen werden.

Ohne diese Menschen, geht die Welt zugrunde!
Solche Menschen reissen uns aus dem geschäftigen Alltag...

Sie helfen uns, menschlich zu bleiben!

...sie schenken uns, 
das rarste und kostbarste Gut dieser Welt.

Sie nehmen uns die Zeit
und ersetzen sie durch Liebe.

Sie nehmen uns das Ansehen
und ersetzen es durch Annahme.

Sie nehmen unseren Leistungsausweis
und ersetzen ihn mit Lebensweisheit.

Sie nehmen uns bei der Hand und zeigen uns,
das Abenteuer Leben,
das kostbarste Geschenk
dass jedem von uns zusteht.

Ich wünsche unserer Welt viel Platz
für diese Menschen.
 
Damit das Leben für uns alle einen Sinn erhält.

Herzlichst
Melanie





Kommentare:

  1. Hallo,
    ich finde das so schön dass Du auf Deinem Blog auch die Menschen nicht vergisst und darauf aufmerksam machst.
    Das nenne ich Nächstenliebe.......
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schön Melanie!
    Mir gefällt eben auch dein Slogan: " Love is my lifestyle " . Aus meiner Sicht geht es genau darum. Würden wir Menschen uns selbst entdecken, würden wir der Liebe begegnen und ganz viele Probleme auf der Welt würden sich von alleine lösen.
    Herzliche Umarmung.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    Ich weiss nicht was dich bewegt hat das zu schreiben, aber als sonst stille Leserin möchte ich ein kleines DANKE dalassen.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Genau so ist es! Unser Sohn war durch Krankheit schwerst Behindert. Die Zeit mit ihm was so anstrengend, und so wunderbar. Jetzt sind wir eine andere, wunderbare Familie. Auch wenn es ihm da, wo er jetzt ist, super geht - er ist nicht mehr hier, bei uns. Sein Lachen fehlt, das Leben ist einfacher. Und Heimweh nach ihm wird mich so lange begleiten, bis ich ihn wiedersehe.....
    Familien mit "andern" Kinder leisten viel Arbeit, und sind anders. Danke für deinen Beitrag....
    Herzlichst
    yase,

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie,
    Deine Worte sind soooo richtig - ganz lieben Dank dafür. Ich bin auch Mama eines "47-iger's" :o))) Und um genau das alles so erleben, erfahren und einlassen zu dürfen und können, fiel mir damals die Entscheidung damals nicht schwer, mich örtlich von meiner "Herkunfts"-Familie so weit zu entfernen ... schade eigentlich, bereut habe ich es allerdings nie - im Gegenteil!

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön!
    Ganz liebe Grüße
    die andere Melanie

    AntwortenLöschen

Vielen ♥ Dank für deine lieben Worte...

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...