Samstag, 24. August 2013

Kinderweisheit...

 
Eine Mutter machte sich Sorgen um ihren kleinen Sohn, der unbedingt allein zum Kindergarten gehen wollte. Sie überlegte, wie sie ihm das Gefühl von Unabhängigkeit geben, aber gleichzeitig sicherstellen könnte, dass er unversehrt im Kindergarten ankam. Schliesslich hatte sie eine Idee. Sie bat ihre Nachbarin, ihm morgens auf dem Weg zum Kindergarten zu folgen, aber mit etwas Abstand, damit er nichts merkte. Die Nachbarin war einverstanden. Ihre kleine Tochter sei sowieso immer früh wach und ein bisschen Bewegung würde ihr guttun, meinte sie.
Am nächsten Tag folgten die beiden also dem kleinen Tim auf dem Weg zum Kindergarten. Tim lief zusammen mit einem Mädchen aus der Nachbarschaft, das in dieselbe Gruppe ging wie er.
So ging es eine ganze Woche lang.
Während die beiden Kinder miteinander redeten, lachten und Steinchen kickten, bemerkte Tims kleine Freundin, dass dieselbe Frau ihnen jeden Morgen zu folgen schien.
Schliesslich sagte sie zu Tim: "Siehst du diese Frau? Sie läuft uns schon die ganze Woche hinterher! Kennst du die?"
"Ja", nickte Tim, "ich weiss, wer das ist".
"Wer denn?", fragte das Mädchen.
"Das ist Frau Güte", antwortete Tim, "mit ihrer Tochter Gnade".
"Frau Güte?" Wer ist das denn? Und warum läuft sie hinter uns her?"
"Na ja", erklärte Tim, "jeden Abend muss ich Psalm 23 beten, weil Mama sich so viele Sorgen um mich macht. Und im Psalm heisst es: Güte und Gnade werden mir folgen mein Leben lang.
Ich denk mal, ich muss mich einfach an sie gewöhnen!"
 
***
 
 
 
Meine Lieben ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende.
Mögen euch Güte und Gnade folgen ;-).
 
Herzlichst
Melanie
 
 
 
 
 
Text: {Lydia}
Das ist meine Lektüre bei einem Täschen Kaffee ;-)
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Es gibt schlimmeres, was einem verfolgen könnte....
    Was für eine wunderbare Geschichte!
    Ich denke, ich werde sie lesen, wenn ich das nächste mal den Gottesdienst moderiere
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste grad schallend lachen:-)) Du hast mir heute das Lachen wieder geschenkt, war sehr bertübt von heutigen Tag...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Wie goldig, herzhaft und erfrischend. Danke, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Geschichte, werde ich bestimmt mal weiter geben
    LG
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  6. gggggggggg na is des ah liabe GSCHICHT.... ah sorry vagessn zvorstelln... i bi de BIRGIT UND HOB Grod dein BLOG gfundn... hob di glei gschpeichert... los da no an LIABN gruAß do... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab die Geschichte auch in der Lydia gelesen. Und es ist beeindruckend, dass Kinder ihre Gebete so wörtlich nehmen ;-)

    LG Ellen

    AntwortenLöschen

Vielen ♥ Dank für deine lieben Worte...

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...