Montag, 27. Juni 2011

Wiesenblumen...






Verschlägt es euch auch den Atem
beim Anblick der gewaltigen Schöhnheit
der Natur, die wir alle umsonst geniessen dürfen?!


Ob arm oder reich,
sie ist für jeden gleichermassen zugänglich.






Früher ging ich oft achtlos an dieser bescheidenen Schönheit vorüber...
vor kurzem wurde ich mir ihrer Eleganz
bewusst und pflückte sie wie ein kleines Mädchen
auf einem einsamen Spaziergang.
Die filigranen Details werden einem erst
bei näherer Betrachtung bewusst.



Ja, auf den ersten Blick mag dieses magere Ding
es vielleicht nicht mit einer Rose aufnhemen.
Aber wenn man sich die Zeit nimmt,
einen genaueren Blick darauf
zu werfen, muss man doch
zwangsläufig zur Erkenntnis kommen,
dass dieses verkannte Unkraut uns
doch eigentlich genauso beeindrucken
sollte wie eine
"hochwohlgezüchtete Rose"!

Manchmal, so scheint es mir jedenfalls,
ist es bei den Menschen ebenso,
dass wir uns von auffälligen
Äusserlichkeiten blenden lassen
und die stillen Schönheiten achtlos
den Wegesrand säumen!
Wenn man sich aber die Zeit nimmt,
die Menschen bewusst zu betrachten,
und versucht einen Blick in ihre Herzen zu erhaschen,
entdeckt man oft gerade in den Unscheinbaren
kostbare und unvergängliche Schönheit!

Gehörst du auch zu den scheuen Blumen,
die still am Wegesrand stehen?
Dann möcht ich dir mal sagen,
dass es einfach wunderbar ist,
dass du da bist!
Du machst diese Welt
um ein kostbares Herz reicher!


Liebesgrüsse aus tiefstem Herzen
Melaby


Donnerstag, 23. Juni 2011

Hübsche Haaraccessoires...




 


...hab ich HIER und HIER gesehen und mir die Anleitung gemerkt!
Eine absolut geniale Sache um Stoffresten nicht nur zu verwerten
sondern regelrecht aufzuwerten!!! Wer denkt denn
beim Anblick dieses wunderschönen
Haarschmucks dass dieses Material eigentlich
in den Abfall gehörte?!










So macht recyceln Spass :-) !!!

Grüessli
Melaby



Mittwoch, 22. Juni 2011

Bilderrahmen...








 Mann oder Frau..
nehme eine oder eben auch mehrere Leinwände
und bespanne sie mit dem Stoff seiner Träume.
Mit Heftklammern den Stoff hinten auf dem Holzrahmen befestigen.
Oben auf Holzrahmenhöhe wird noch eine Metallklammer
angenagelt oder geschraubt.
Und fertig ist der Bilderrahmen.




 




 








Viel Spass beim umsetzen und schwelgen in alten Erinnerungen!

Liebesgrüsse
Melaby



Dienstag, 21. Juni 2011

Ritsch ratsch...





... Beine ab!!! Und was dann?


 



1. Stoff in Streifen schneiden
(z.B. B: 8cm L: 50 cm)

2. Zu einem Ring schliessen und längs falten

3. Rechts auf rechts auf das ausgeschnittene Bein
nähen, dabei in Falten legen

4. Nahtzugabe nach oben bügeln
und rundum absteppen...
5. Mit dem zweiten Bein wiederholen und schon
hat man neue Hosen die schöner
sind als zu Beginn ;-)!




Für Jungs kann man den Saum auch mit einem
tollen Schrägband einfassen oder ein Webband auf den Saum
nähen oder oder oder...

Ihr seid ja auch ganz schön kreativ *g*.











Pssst... in Natura sehn sie nicht so toll aus wie auf den Bildern.
Ich schaffe es nämlich sogar bei der einfachsten Anleitung noch Fehler
zu machen! Was ich euch auch noch empfehlen möchte ist,
die Hosen nicht zu lang zu lassen. Ich finde die länge
die ich gewählt habe nicht so hübsch.
Aber mein Töchterchen ist trotzdem sehr begeistert!

Liebs Grüessli
Melaby



Freitag, 17. Juni 2011

Farfallina...


***
Um einen Schmetterling lieben zu können,
müssen wir auch ein paar Raupen mögen.
Antoine de Saint-Exupéry
***


***
Wir sind nur Würmer,
doch dazu geboren,
ein himmlischer Schmetterling zu werden.
Dante Alighieri
***





***
Farfallina bella e bianca
vola vola mai si stanca
vola qua, vola la:
mai nessun la fermerà!
Vola, vola ore ed ore
poi si posa su un bel fiore
vola qua, vola la:
mai nessun la fermerà!
***

Bei uns regnet es in Strömen :-(. Ich hoffe das Wetter wendet
sich und wir können morgen trotzdem ein Picknick machen.
Die Kinder freuen sich schon sehr darauf.
Diese Bilder habe ich vor ein paar Tagen geknipst.
Ich hoffe euch damit das Wochenende zu erheitern.

Liebesgrüsse und ein schönes w-end
Melaby



Montag, 13. Juni 2011

Schönheit statt Asche...


***
Der Schmetterling vergisst oft,
dass er einmal eine Raupe war.
aus Schweden
***




Eigentlich hab ich diese sehr günstigen Nagellacke
nur gekauft um für einmal neue Farben
auszuprobieren. Dabei habe ich festgestellt,
 dass sie gar nicht mal so übel sind!
 Es ist allerdings eine Kunst, die Farbe
so aufzutragen, dass sie sich regelmässig
verteilt und nicht durchschimmert...
aber Übung macht ja bekanntlich
den Meister ; ).
Na auf jeden Fall hat man
kein Vermögen ausgegeben,
falls einem die Farbe nicht gefallen würde!
Hier erfahrt ihr mehr über Essence
und Hier gibt es noch einen Überblick
über die gesammte Farbpalette.




Diese zartrosane Blüte ist Teil
eines hübschen Perlarmbandes,
das ich vielleicht zur Hochzeit
meiner Freundin tragen werde.
Bei der Kleiderwahl konnte ich mich
noch nicht festlegen.
Aber es bleibt mir ja noch ein wenig Zeit.
Die Hochzeit ist erst gegen Ende Juli dieses Jahres.
Bis dahin gibt es allerdings noch ein paar
Dinge Vorzubereiten.
Ich bin nämlich für die Dekoration zuständig
und wir planen noch das eine oder andere...
Doch darüber bewaren wir natürlich Stillschweigen!



Meine beiden Kids werden wärend
der Trauung die Ringe zum Altar bringen.
Diese Tatsache macht mich jetzt schon
nervöser als ich bei meiner eigenen
Hochzeit war ; ) !

Kisses
Melaby

Freitag, 10. Juni 2011

Wonder of life...



Atemberaubende Details sind in der Natur zu finden!
Eine Vielfalt an Formen, Farben und Beschaffenheiten...
Bei uns blüht duftender Lavendel in intensivster Farbe und lockt
verschiedene Insekten auf der Suche
nach Necktar an.













*Wonder is the dearest child of faith*



Ich wünsche Euch erholsame Pfingsten
Geniesst es in vollen zügen!

Liebs Grüessli
melaby


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...